ZILCH + MÜLLER INGENIEURE

Heizkraftwerk TUM

Modernisierung des Heizkraftwerks der TU München im Zusammenhang mit dem Neuaufbau des Heizwassernetzes mit zugehörigen Anlagen

Besonderheiten

  • Rückbau der bestehenden Kraftwerksanlagen des Dampfnetzes sowie bestehender Tragwerksbereiche, Kesselgerüste, Bühneneinbauten etc. 
  • Verstärkung der bestehenden Tragstruktur im Hinblick auf eine Nutzungserweiterung vom 2. bis 5. OG (z. T. Verbundbau)

Herausforderungen

  • Bestandsunterlagen nur auszugsweise vorhanden
  • Bauwerksuntersuchung bzw. Erfassung des vorhandenen Stahltragwerks durch hohe Installationsdichte des Bestands und zeitweise Zugangssperren während der Rückbaumaßnahmen erschwert
  • Planung der Verstärkungsmaßnahmen (Verbundbau, Deckenaustausch etc.) unter Berücksichtigung der komplexen Gegebenheiten des Bestands
  • Kombinierte Gründung aus neuer Stahlbeton-Bodenplatte und bestehenden Kessel- und Turbinenfundamenten
  • Austausch der Kaminanlage (ca. 15 m Höhe) auf dem Dach mit Verstärkung des Auflager-Stahlträgerrosts

Fakten


Leistungsbereich

Hochbau/ Tragwerksplanung

Bauherr

Technische Universität München

Architekten

Architekturbüro Gerhard Maurer, München

Leistungen

Tragwerksplanung: LPH 1–6/8; statische Planung der Rückbauzustände und Bauzustände

Projektzeitraum

2009 – 2010

Projektmedien