ZILCH + MÜLLER INGENIEURE

Joseph Pschorr Haus

Aufgabe

  • Tragwerksplanung Gebäude
  • Objekt- und Tragwerksplanung Baugrube
  • Bestandsuntersuchungen Nachbarbebauung
  • Messkonzept Baugrubenverbau
  • Abbruchkonzept Bestandsgebäude

Herausforderungen

  • Baugrube mit einer Tiefe bis zu 20 m in Deckelbauweise
  • Aufwendiger und verformungsarmer Baugrubenverbau aufgrund S-Bahn-Stammstrecke und innerstädtischer enger Bebauung
  • Abfangung der OG-Lasten im Bauzustand vor Herstellung der Bodenplatte mittels Tiefgründung
  • Rückverankerung Bodenplatte gegen Auftrieb über Tiefgründungen, Anker und Anschluss an Baugrubenverbau (ca. 15 m Wassersäule)
  • Logistik für Aushub unter Deckel und parallele Herstellung Hochbau unter Berücksichtigung der maßgebenden Bauzustände

Bautechnische Lösungen

  • Aussteifender Deckel (Start in UG 2) mit Pressen zur Minimierung der Verformungen auf dem zur S-Bahn angrenzenden Verbau
  • Abfangung der Treppenhauskerne
  • Primärstützen mit Stahlbaukonsolen zum Lastabtrag Deckel und Zwischendeckel mit Tiefgründung
  • Baugrubenumschließung mittels überschnittener Bohrpfahlwand mit max. Unterkante von ca. –39,0 m

Fakten


Leistungsbereich

Tragwerksplanung/ Hochbau

Bauherr

Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Architekten

Kuehn Malvezzi GmbH, Berlin

Leistungen

Tragwerksplanung Gebäude und Baugrube: LPH 1–6/8; Objektplanung Baugrube: LPH 1–5; Statische Beurteilung von Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit der Nachbargebäude (insbesondere der S-Bahn-Röhre); Messkonzept Baugrubenverbau; Abbruchkonzept Bestandsgrube

Projektzeitraum

2010 - 2012

Projektmedien