Standorte

Beratungs-, Planungs- und Prüfleistungen im ostbayerischen Raum

Starke Lösungen mit einer eingespielten Mannschaft: der Standort Regensburg und sein Geschäftsführer Wolfgang Niedermeier

Unter der Leitung des Prüfingenieurs Wolfgang Niedermeier hat sich das Regensburger Büro zu einer regionalen Größe entwickelt. Schwerpunkte sind Stahlbeton, Spannbeton, Stahlbau beziehungsweise Stahlverbundbau sowie Holzbau.

Wie kam es zum Standort Regensburg?

Ich bin hier geboren, meine Familie lebt hier – und das war auch der Grund, warum wir 2008 den Standort gründeten. Später kam die Prüflizenz Massivbau hinzu. Wir sind ein kleines, schlagkräftiges Ingenieurbüro, in der Region verwurzelt und durch meine Erfahrung geprägt. Gleichzeitig können wir die Vorteile der Gruppe und deren Infrastruktur nutzen.

Vielseitig, agil und nah am Kunden

Sie arbeiten im Verbund – und bleiben doch eigenständig. Wie kommen Sie an Aufträge?

Ganz klassisch, durch regionale Kontakte. Der Name ZM-I zieht, aber der Markt fordert auch schnelles Agieren und wirtschaftliches Arbeiten. Da haben wir uns eine Nische erarbeitet. Wir sind mit einer Größe von zehn Mitarbeiter schlagkräftig und ganz nah an den Kunden, mit viel Service.

Was ist dann der Unterschied zu München?

Unsere Organisation als Gruppe ermöglicht es uns, auf Services aus München zuzugreifen. Deshalb brauchen wir hier kaum Management. Ich muss nicht fünf Kollegen fragen, bevor ich entscheide. Für die Mitarbeiter bin ich Projekt- und Teamleiter sowie Geschäftsführer in Personalunion, für die Kunden Projektleiter, Geschäftsführer und nahe an der technischen Bearbeitung. Das führt zu schlanken Entscheidungswegen.

Fokus auf Tragwerk und hohe Materialkompetenz

Inntalbrücke

Sie haben Erfahrung mit großen Projekten.

Ja (lacht). Die Brücke im Inntaldreieck ist von uns oder die Verkehrsbeeinflussungsanlage auf der A96 von Gräfelfing nach Sendling. Ich kann durch meine jahrezehntelange Erfahrung auf eine große Anzahl von Projekten aus Industrie- und Hochbau zurückgreifen.

Und Sie sind recht breit aufgestellt.

Wir machen alles von kleinen Projekten, wie einer Leichtbaufassade, über den klassischen Hochbau mit allen Baustoffen, ob das nun ein Holzgebäude ist, eine Stahlhalle oder eine Wohnanlage in Massivbauweise, bis hin zu Spannbeton oder Verbundbrücken. Der Fokus liegt auf dem Tragwerk.

Ihre Spezialgebiete?

Stahlbeton, Spannbeton, Stahlbau beziehungsweise Stahlverbundbau sowie Holzbau.

Unser Geschäft ist ein Beratungsgeschäft

Ein guter Prüfingenieur …

… ist serviceorientiert. Er muss schnell sein und die maßgebenden Dinge sofort sehen, dazu die Bedürfnisse der anderen verstehen – und natürlich seine Kernaufgabe beherrschen: Standsicherheit!

Die Anforderungen steigen …

… inzwischen sind selbst Wohngebäude, vor allem im Bestandsbau, anspruchsvoll. Ganz zu schweigen von Brückenbauten. Je komplexer die Aufgaben, desto mehr Ansprechpartner wird es geben. Da können wir durch den Verbund in der Gruppe mehrere Leistungen aus einer Hand anbieten und Schnittstellen für den Kunden minimieren. Zugleich werden wir immer vor Ort auftreten. Unser Geschäft ist ein Beratungsgeschäft. Und das lebt von den Menschen, die dahinterstehen.

Wollen Sie wachsen?

Kontinuierlich. In der Planung und der Prüfung. In der Region haben wir ohnehin einen guten Ruf aufgebaut, und Bauen ist immer regional. Wir sind vor Ort. Ich betreue mit meinem Team die Baustellen und führe die Abnahmen zum Teil persönlich durch.

Prüfingenieur Dipl.-Ing. Wolfgang Niedermeier