Dr.-Ing. Gregor Hammelehle

Geschäftsführender Gesellschafter Zilch + Müller Ingenieure GmbH
Geschäftsführender Gesellschafter ZMH Prüfingenieure GbR

Beratender Ingenieur BayIka-Bau, VBI | Prüfingenieur, VPI | München

2021
Wahl in den Vorstand des VPI Bayern e.V.
2021
Wahl in den Vorstand des VPSB Bayern e.V.
2014
Geschäftsführender Gesellschafter

ZMH Prüfingenieure GbR, München

2014
Prüfingenieur für Standsicherheit

Fachrichtung Massivbau

2011
Geschäftsführender Gesellschafter

Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

2009
Prokura

Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

2007
Promotion

TU München

2005
Teamleiter

Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

2003 – 2005
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhl für Massivbau, TU München

2003 – 2005
Freier Mitarbeiter

Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

2001
Teamleiter

Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

2000
Projektleiter

Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

1998
Technischer Angestellter

Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

1993 – 1998
Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen

TU München

1972
Geboren in Stuttgart

 

BayIka-Bau Bayerische Ingenieurekammer-Bau
BVPI

Mitglied des Akademieausschusses // Modulleiter des Traineeprogramms

Bundesvereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik e.V.

VBI Verband Beratender Ingenieure
VPI

Vorstandsmitglied

Vereinigung der Prüfingenieure für Baustatik in Bayern e.V.

VPSB

Vorstandsmitglied

Vereinigung der Prüfsachverständigen in Bayern e.V.

 

Alle Publikationen von Dr.-Ing. Gregor Hammelehle
2002 – 2008

2008
Einheitliches Durchstanzmodell für Flachdecken unter Berücksichtigung der ebenen, linear-elastischen FE-Plattenberechnung.

Hammelehle, G.: Einheitliches Durchstanzmodell für Flachdecken unter Berücksichtigung der ebenen, linear-elastischen FE-Plattenberechnung. Dissertation. Technische Universität München. 2008

2004
Modellierung komplexer Strukturen am Beispiel zweier Großprojekte im Hochbau.

Hammelehle, G.: Modellierung komplexer Strukturen am Beispiel zweier Großprojekte im Hochbau. Festschrift zum 60. Geburtstag von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Konrad Zilch. Technische Universität München. 2004

2004
Durchstanzen bei ausmittiger Beanspruchung im Bereich von Innen-, Rand-, und Eckstützen nach EC 2 Teil 1 prEN 1992-1-1

Überprüfung des vorhandenen Sicherheitsniveaus und Erarbeitung geeigneter rechnerischer Empfehlungen für den Nationalen Anhang.
Zilch, K., Hammelehle, G.: Durchstanzen bei ausmittiger Beanspruchung im Bereich von Innen-, Rand-, und Eckstützen nach EC 2 Teil 1 prEN 1992-1-1 – Überprüfung des vorhandenen Sicherheitsniveaus und Erarbeitung geeigneter rechnerischer Empfehlungen für den Nationalen Anhang. DIBt – Forschungsvorhaben ZP 52-5-7.230-1084/03. 2004

2003
Beurteilung des rechnerischen Ansatzes des vertikalen Anteils der Vorspannung beim Durchstanznachweis von vorgespannten Flachdecken auf Grundlage des Eurocode 2 prEN 1992-1-1 (July 2002, stage 49).

Zilch, K., Hammelehle, G.: Beurteilung des rechnerischen Ansatzes des vertikalen Anteils der Vorspannung beim Durchstanznachweis von vorgespannten Flachdecken auf Grundlage des Eurocode 2 prEN 1992-1-1 (July 2002, stage 49). DIBt – Deutsches Institut für Bautechnik. 2003

2002
Beurteilung des rechnerischen Ansatzes des vertikalen Anteils der Vorspannung beim Durchstanznachweis von vorgespannten Flachdecken auf Grundlage des Eurocode 2prEN 1992-1-1 (July 2002, stage 49).

Zilch, K., Hammelehle, G.: Beurteilung des rechnerischen Ansatzes des vertikalen Anteils der Vorspannung beim Durchstanznachweis von vorgespannten Flachdecken auf Grundlage des Eurocode 2prEN 1992-1-1 (July 2002, stage 49). DIBt – Forschungsvorhaben P 32–5-7.227-1067/03. 2002

2002
Beurteilung, bzw. Neuformulierung des Mindestwertansatzes für den Tragwiderstand beim Durchstanzen von Platten ohne rechnerisch erforderliche Schubbewehrung für Eurocode 2 Teil 1 prEN 1992-1.

Zilch, K., Hammelehle, G.: Beurteilung, bzw. Neuformulierung des Mindestwertansatzes für den Tragwiderstand beim Durchstanzen von Platten ohne rechnerisch erforderliche Schubbewehrung für Eurocode 2 Teil 1 prEN 1992-1. DIBt – Forschungsvorhaben P 32-5-7.223-1039/02. 2002